Gesundheit

Warnzeichen von Darmkrebs, die du nicht ignorieren solltest!

Wenn von Darmkrebs die Rede ist, sind damit Karzinome des Dickdarms (Kolonkarzinom) oder des Enddarms (Rektumkarzinom) gemeint. Der Dünndarm ist dagegen selten von Krebs befallen. Ausgangspunkt für die Erkrankung ist meistens die innere Schicht der Darmwand oder die Schleimhaut.

In vielen Fällen entwickelt sich der Krebs aus Darmpolypen. Das sind zunächst gutartige, pilzartige Geschwülste im Dickdarm. Verschiedene auslösende Faktoren führen dazu, dass diese Polypen entarten und zu Krebszellen umgewandelt werden.

In Deutschland steht Darmkrebs sehr weit oben in der Verbreitung. Bei Frauen ist er die zweit- und bei Männern die dritthäufigste Krebserkrankung. Betroffen sind vor allem Menschen, die bei der Diagnosestellung älter als 70 Jahre sind. Die Überlebensrate beträgt nach 5 Jahren zwei Drittel, Tendenz steigend.

Dass immer mehr Menschen langfristig mit der Krankheit überleben können, hängt auch mit der Früherkennung und der Entwicklung effektiver Vorsorgemaßnahmen zusammen.

Tagovi

Povezani članci

Close